So löschen Sie heruntergeladene Windows Update-Dateien

Windows Update funktioniert größtenteils recht zuverlässig. Es ist ein automatisiertes System des Microsoft-Betriebssystems Windows, das das Herunterladen und Installieren von Updates für das Betriebssystem übernimmt. Im besten Fall handelt es sich um einen stillen Dienst, der im Hintergrund läuft; er kann Sie auffordern, den PC hin und wieder neu zu starten, obwohl dies für viele Updates immer noch erforderlich ist, und er kann dies manchmal ohne Benutzerinteraktion tun. So können Sie windows update files löschen dazu müssen Sie dann wie folgend vorgehen. Wenn Sie auf Probleme mit Updates stoßen, können Sie Stunden oder sogar Tage damit verbringen, herauszufinden, was falsch läuft. Ich kann einen meiner PCs nicht auf das Windows 10 Fall Creators Update aktualisieren, z.B. wegen eines Bluescreens, den ich bei jedem Versuch erhalte. Eines der Dinge, die Sie ausprobieren können, wenn es um Updates geht, ist das Löschen heruntergeladener Windows Update-Dateien, um neu zu beginnen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas mit den Dateien nicht stimmt, oder wenn Sie möchten, dass Windows Update eine neue Suche nach Updates durchführt, um neue Versionen von Updates herunterzuladen, die von Microsoft veröffentlicht wurden, dann können Sie den folgenden Tipp nützlich dafür finden.

Wenn Sie Windows Insider-Builds beispielsweise auf einem PC ausführen, können Sie ein bereits heruntergeladenes Update auf ein neues Build überspringen, um ein neueres Build herunterzuladen und zu vermeiden, dass das System mehrmals aktualisiert werden muss.

  • Es ist zum Glück ziemlich einfach, alle zwischengespeicherten Aktualisierungsdateien zu löschen.
  • Dies funktioniert mit allen unterstützten Versionen von Windows, einschließlich Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10.

  • Öffnen Sie das Startmenü (tippen Sie auf die Windows-Taste oder klicken Sie darauf).
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis und wählen Sie aus dem Kontextmenü „Als Administrator ausführen“.
  • Suchen Sie den Dienst Windows Update. Die Auflistung der Dienste ist standardmäßig alphabetisch sortiert.

    Klicken Sie auf den Namen, um die Reihenfolge rückgängig zu machen, so dass Sie nicht so viel scrollen müssen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dienst Windows Update und wählen Sie Stop aus dem Menü. Gehen Sie zu C:\WINDOWS\SoftwareDistribution\Download mit dem Explorer oder einem Dateibrowser von Drittanbietern. Wenn Sie manuell zum Ordner navigieren, müssen Sie möglicherweise zuerst das Anzeigen von versteckten Dateien aktivieren. Dies geschieht mit einem Klick auf Datei > Ordner und Suchoptionen ändern. Gehen Sie zu Ansicht, und scrollen Sie nach unten, bis Sie „Versteckte Dateien und Ordner“ aufgelistet finden. Wählen Sie „Versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“.

    Entfernen Sie das Häkchen bei „Geschützte Betriebssystemdateien ausblenden (empfohlen)“. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK. Alle Dateien des Ordners auswählen. Am einfachsten ist es, Strg-A zu verwenden, während der Ordner aktiv ist. Drücken Sie die Entf-Taste auf der Computertastatur. Windows benötigt möglicherweise Administratorrechte, um bestimmte Dateien zu löschen. Wählen Sie „Dies für alle aktuellen Elemente tun“ und klicken Sie auf Weiter, um die Berechtigungen zu vergeben.

    Gehen Sie zurück zum Fenster Dienste. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Windows Update Service und wählen Sie Start aus der Liste der Optionen.